Knabenchor Hannover - Noten

Pressemitteilungen

Bitte einfach für Ihre Veröffentlichung Freitext auskopieren.

 

 

vom 07.02.2017

KNABENCHOR & FRIENDS 2017

mit quattrocelli und Stephan Abel & Band

in der Markuskirche Hannover

Hannover. Die Konzertreihe Knabenchor & Friends geht am 26. März 2017 in die 8. Runde. Hierfür ist es gelungen, zwei bekannte und gleichzeitig so unter-schiedliche Ensembles zu gewinnen: das Celloquartett quattrocelli und den Jazzmusiker Stephan Abel mit seiner dreiköpfigen Band.

Mit der Verknüpfung von klassischem Repertoire des Knabenchores mit Filmmusik des Celloquartetts bis hin zu Liedern Martin Luthers, neu interpretiert durch den Saxophonisten Stephan Abel und seiner Band, wird die Brücke geschlagen zum Reformationsjubiläum in diesem Jahr.

Quattrocelli entführt Sie in die Klänge der Filmmusik. Von „Spiel mir das Lied vom Tod“, über „Ghostbusters“ bis hin zum gemeinsam musizierten James Bond-Medley erwarten Sie ganz unterschiedliche Spiel- und Klangarten des Cellos.

Der Saxophonist Stephan Abel und der Knabenchor Hannover holen gemeinsam die 500 Jahre alten Lieder Martin Luthers ins 21. Jahrhundert. Das Spektrum der Werke reicht von Originalkompositionen der Reformationszeit, Choralbearbeitungen der Renaissance bis hin zu neu erstellten (Volks-) Lied-Arrangements.

Sonntag, 26. März 2017 | 18.00 Uhr

Markuskirche Hannover
Knabenchor & Friends: quattrocelli | Stephan Abel & Band
Knabenchor Hannover | Leitung: Jörg Breiding

Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag, 09. Februar 2017.

Karten (zwischen 15-30 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr) sind in Hannover an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich:

Laporte Kartenshop Hannover
Karmarschstr. 10, 30159 Hannover, Telefon 0511 1212 3333

Buchhandlung an der Marktkirche
Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Telefon 0511-306307

NDR Ticket Shop
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover, Telefon 0511 277 898 99

Weitere Auskünfte zum 8. Knabenchor & Friends-Konzert erhalten Sie hier:

Kontakt / Fotos / Interview-Anfragen:

Knabenchor Hannover | Wolfram Kössler | Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88 |
Fax: 0511-8093613 | w.koessler@knabenchor-hannover.de

 

+++ +++ +++

 

vom 23.03.2016

Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret.

Kantaten von Johann Sebastian Bach / Knabenchor Hannover und Concerto Köln

Hannover. „Große Feste – große Besetzung“ so könnte die Überschrift des nächsten

Konzertes des Knabenchores Hannover ebenfalls lauten. Johann Sebastian Bach zeigte bereits in seinem ersten Wirkungsjahr in Leipzig, dass seine Berufung in das Amt des Thomaskantors die richtige Entscheidung war. Hier konnte er sein ganzes Können musikalischer Klangentfaltung wirkungsvoll und eindrücklich zeigen. Mit bis zu 28 Instrumentalisten besetzte Bach die Kantaten zu den großen Festtagen des Kirchenjahres Neujahr, Epiphanias und Ostern, um den Gottesdienstbesuchern mit festlichen Klängen die jubilierende Grundstimmung der jeweiligen Feiertage zu vermitteln.

Die Aufführung dieser Kantaten in Gottesdiensten bildet heute eher die Ausnahme. Grund genug für das Bachfest Leipzig, den Knabenchor Hannover zusammen mit einem der führenden Ensembles im Bereich der historischen Aufführungspraxis und renommierten Solisten zum diesjährigen Festival einzuladen.

Zwei Wochen zuvor gibt es diesen Hörgenuss bereits in der hannoverschen Marktkirche zu erleben. Gemeinsam mit den Musikern von Concerto Köln und den international gefragten Solisten Joanne Lunn, Margot Oitzinger, Benjamin Bruns und Peter Kooij wird der Knabenchor Hannover unter der Leitung von Jörg Breiding die fünf Kantaten erklingen lassen.

„Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret“
Samstag, 28. Mai 2016, 18 Uhr, Marktkirche Hannover
Das Konzert wird ermöglicht durch finanzielle Förderungen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hannover, der Walter und Charlotte Hamel Stiftung, der Klosterkammer Hannover, der Stiftung Niedersachsen, der Hannover-Stiftung sowie der NordLB Kulturstiftung.

KARTENVORVERKAUF

Der Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, den 30.03.2016 an den bekannten hannoverschen Vorverkaufsstellen:

Laporte Kartenshop Hannover, Karmarschstr. 30, 30159 Hannover, Tel. 0511-12123333
Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Tel. 0511 306 307

Karten: 15-35 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Kontakt / Fotos / Interview-Anfragen:
Knabenchor Hannover | Daphne Lüders | Meterstr.
3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88 |
Fax: 0511-8093613 | d.lueders@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++

 

ADVENTSKONZERT
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten 1, 2, 6) und
„Sie werden aus Saba alle kommen“ (BWV 65)

Hannover.
Für die diesjährigen Adventskonzerten des KNABENCHOR HANNOVER startet am 20. Oktober der Kartenvorverkauf. Am Donnerstag 03., Freitag, 04. und Samstag, 05. Dezember 2015 finden jeweils um 20 Uhr unter der Leitung von Jörg Breiding die traditionellen Konzerte in der Marktkirche Hannover statt.
Auf dem Programm stehen drei Kantaten aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium sowie die Epiphanias-Kantate „Sie werden aus Saba alle kommen“. Lassen Sie sich mit „Jauchzet, frohlocket“, gesungen von mehr als 100 Chorsängern, auf das Weihnachtsfest einstimmen. Neben dem Konzert- und dem Nachwuchschor des KNABENCHOR HANNOVER sind der langjährige musikalische Partner, das Barockorchester L’Arco, sowie die Solisten Susanna Martin (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Hans-Jörg Mammel (Tenor) und Albrecht Pöhl (Bass) mit von der Partie.

Am zweiten Adventswochenende wird es nicht nur bei den traditionellen Adventskonzerten des Knabenchores Hannover mit dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach für Erwachsene richtig weihnachtlich: Erstmals gibt der Knabenchor Hannover auch ein weihnachtliches Familienkonzert. Für Kinder ab 6 Jahren wird das Weihnachtsoratorium musikalisch und spielerisch durch die Klänge des Chores, Orchesters und Solisten erläutert.

Termine
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten 1, 2, 6) und
„Sie werden aus Saba alle kommen“ (BWV 65)
Do, 03. Dezember 2015 | Fr, 04. Dezember 2015 | Sa, 05. Dezember 2015
Beginn: jeweils 20 Uhr
Karten: 15-35 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium für Kinder – Familienkonzert für Leute ab 6 Jahren zum Zuhören und Mitmachen
So, 06. Dezember 2015 | Marktkirche Hannover | 17 Uhr
Karten: 15 € / 8 € für Kinder (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Der Kartenvorverkauf für die Adventskonzerte und das Familienkonzert beginnt am Dienstag, 20. Oktober 2015 und sind in Hannover an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich:

Laporte Kartenshop Hannover, Karmarschstr. 30, 30159 Hannover, Tel. 0511-12123333
Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Tel. 0511 306 307


Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:
KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88 | Fax: 0511-8093613 | ac.wolters@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++

 

vom 13.11.2015

Die neue CD des Knabenchores Hannover

Johann Rosenmüller: Marienvesper

Hannover/Leipzig. Der Knabenchor Hannover bringt ein Stück niedersächsische Musikgeschichte zum Klingen: Johann Rosenmüllers „Marienvesper“ ist als Doppel-CD ab 13.11.2015 im Handel (ROP701920).

Unter der Leitung von Jörg Breiding haben Solisten, der Knabenchor Hannover, eine Schola und das Barockorchester L‘Arco diese Vesper wie sie im 17. Jahrhundert in der Musikmetropole Venedig hätte erklingen können aufgenommen. Rund 300 Jahre nach ihrem letztmaligen Erklingen hat der Knabenchor Hannover dieses musikalisch farbenreiche Werk des in Wolfenbüttel verstorbenen Komponisten erstmalig in sein Repertoire aufgenommen und auch auf CD herausgebracht.

Johann Rosenmüller (1617-1684) verbindet in seinen Psalmvertonungen den venezianischen Musikstil des 17. Jahrhunderts mit der norddeutschen Kontrapunktik, wofür er seinerzeit hochgeschätzt wurde. Mit der venezianischen Kompositionsmanier im Gepäck und der sinnlichen Klangerfahrung im Kopf folgte Rosenmüller im Jahr 1682 dem Ruf Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel. Der Auftrag lautete, die Hofkapelle neu aufzubauen. Doch sein Wirken dort war nur von kurzer Dauer. Im September 1684 verstarb er hier im Alter von 67 Jahren. Dennoch ist es auch ihm zu verdanken, dass sich nach Ende des Dreißigjährigen Krieges in diesem Teil Norddeutschlands und darüber hinaus ein aktives Musikleben wieder entfalten konnte.

Die CD-Aufnahme fand im Juli 2015 in der Kirche des hannoverschen Stephansstiftes statt und wurde vom langjährigen Partner Rondeau Produktion in Leipzig produziert.

Mehr als ein Jahr haben die Chorsänger des Knabenchores Hannover Rosenmüllers Vesper einstudiert und dieses Werk in fünf niedersächsischen Kirchen aufgeführt.

Die Mitwirkenden:

Veronika Winter, Maria Skiba (Sopran)
Henning Voss, Alex Potter (Altus)
Solisten des Knabenchores Hannover

Knabenchor Hannover
Johann Rosenmüller Ensemble
Barockorchester L’Arco

Leitung: Jörg Breiding

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters
ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr.
3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 11.09.2015

KNABENCHOR & FRIENDS 2015

Matthias Brodowy und der Knabenchor Hannover im Großen NDR-Sendesaal

Hannover. Die Konzertreihe Knabenchor & Friends geht in die 7. Runde mit Matthias Brodowy als diesjährigen „Friend“. Der bekannte Klavierkabarettist steht am 27. September 2015 zum ersten Mal mit dem Knabenchor Hannover unter der Leitung von Jörg Breiding auf der Bühne. Auf dem Programm steht ernstes und heiteres Repertoire, a cappella gesungen und mit Begleitung einer Jazz-Combo sowie bekannte Kabarettlieder von Matthias Brodowy. Gemeinsam aufgeführte Werke gehören selbstverständlich dazu. Mit der Verknüpfung von klassischem Repertoire und Kabarett/Comedy betritt der Knabenchor ein für ihn neues, bisher unbekanntes Gebiet und gibt nicht zuletzt Kostproben aus seinem Programm, das er eigens für die Konzertreise nach China im August 2015 vorbereitet hat.

Die Erlöse aus diesem Konzert fließen in das Kapital der Stiftung Knabenchor Hannover. Die befreundeten Gastkünstler verzichten dafür sogar auf ihre Gage.  Deren Zinserträge tragen dazu bei, den an sechs Tagen in der Woche stattfindenden Unterricht für rund 200 Jungen und Jugendliche zu finanzieren. Der Knabenchor Hannover, der sich weder in kirchlicher noch öffentlicher Trägerschaft befindet, finanziert sich aus Konzerteinnahmen, Unterrichtsgebühren, einem Teil öffentlicher Zuschüsse, Zuwendungen des Freundeskreis Knabenchor Hannover und zu einem großen Teil aus Spenden.

Konzert am Sonntag, 27. September 2015 um 17 Uhr
Großer Sendesaal des NDR

Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

Karten 17-23 Euro zzgl. Gebühren ab 30. Juli 2015 bei

Laporte Kartenshop Hannover
Karmarschstr. 10, 30159 Hannover, Telefon 0511 1212 3333 und

Buchhandlung an der Marktkirche
Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Telefon 0511-306307

NDR Ticket Shop
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover, Telefon 0180 1637637

Außerdem blickt der Knabenchor in diesem Jahr auf sein 65jähriges Bestehen zurück. Im Jahr 1950 gründete Heinz Hennig mit gut 20 Jungen den Knabenchor Hannover. Seitdem haben mehr als 2500 Jungen hier eine musikalische Ausbildung erhalten.

Weitere Auskünfte zum siebten Knabenchor & Friends-Konzert erhalten Sie hier:

KNABENCHOR HANNOVER E. V. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anne Constanze Wolters

Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel.: 0511-882388 | Fax: 0511-8093613

ac.wolters@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++


vom 08.07.2015

KNABENCHOR HANNOVER reist nach CHINA
Konzertreise vom 11.-25.August 2015

Hannover. Der Knabenchor Hannover geht vom 11.-25. August 2015 auf Konzertreise in die Volksrepublik China. Auf dem Reiseplan stehen 7 Konzerte in 6 Städten: Guangzhou, Shenzhen, Xian, Nanjing, Shanghai und Beijing. Auf dem Programm stehen weltliche Kompositionen aus fünf Jahrhunderten europäischer Chormusik u. a. von John Rutter, Edward Elgar, Morten Lauridsen, John Dowland und Bob Chillcott. Eigens für die Reise wurde das bekannte Volkslied „Heidenröslein“ in chinesischer Sprache einstudiert.

Die Konzertreise wird vom Goethe-Institut, aus Mitteln des Land Niedersachsen, der Walter und Charlotte Hamel Stiftung und vom Freundeskreis Knabenchor Hannover e. V.  finanziell gefördert. Für den Knabenchor ist es die zweite Konzerttournee in das Reich der Mitte. Bereits im Jahr 2010 war der Chor anlässlich der Expo in Shanghai in die Volksrepublik gereist.

50 Jungen und junge Männer bilden unter der Leitung von Jörg Breiding den Reisechor.
Dabei sind 32 Jungen im Alter von 11-14 Jahren sowie 18 Männer, die alle in Hannover und Umgebung leben. Wie jeder Junge des Hauptchores kommen sie zwei Mal pro Woche zum Unterricht in das Chorheim in der Meterstraße 3.

Konzertdaten der Reise:
14.08. Shenzhen - Shenzhen Concert Hall
15.08. Guangzhou – Guangzhou Opera House
16.08. Xian – Xian Concert Hall
19.08. Nanjing – Nan Jin Culture Art Center
21.08 und 22.08. Shanghai – Shanghai Oriental Arts Center
23.08. Beijing – Beijing Concert Hall

Abreise: Dienstag, 11. August, um 14.15 Uhr (Treffpunkt Gleis 4)
ab Hannover Hauptbahnhof
(Weiterreise nach Frankfurt, von dort Flug nach Guangzhou)

Rückkehr: Dienstag, 25. August um 19.17 Uhr, Gleis 7, Hannover Hauptbahnhof

Letzte Probe vor der Abreise: Montag, 10. August 2015, 16:00 - 19:00 Uhr in der Aula der Otfried-Preußler-Grundschule, Meterstraße 3.

Fototermine jeweils am letzten Probentag sowie am Ab- und Rückreisetag sind möglich. Weitere Fotos von der Reise können geschickt werden. Interviews mit Chorleiter Jörg Breiding, Chormitgliedern oder Reiseorganisatorin Daphne Lüders können gerne vermittelt werden. Kontaktaufnahme siehe unten.

Weitere Auskünfte zur Konzertreise erhalten Sie unter:

KNABENCHOR HANNOVER E.V. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anne Constanze Wolters
Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel.: 0511-882388 | Fax: 0511-8093613
ac.wolters@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++

 

vom 19.05.2015

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben zu Gast in Hannover
Zu Gast beim KNABENCHOR HANNOVER

„Einladungstournee zum Kirchentag nach Stuttgart“
Konzertreise der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben vom 28. Mai-2. Juni 2015
Konzerte in Magdeburg, Berlin, Hamburg, Hannover

Hannover. In den Pfingstferien sind die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben vom 28. Mai bis 2. Juni auf Einladungstournee zum Kirchentag, der anschließend vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart stattfindet. Die Tournee führt die Knaben und jungen Männer von Magdeburg (Dom) über Berlin (Dom) und Hamburg (Sankt Michaelis) nach Hannover, wo sie am 1. Juni um 19.30 Uhr in der Markuskirche ein Konzert geben. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Auszüge aus der Auftragskomposition „Vom Himmel und der ganzen Welt“ (Deutsche Messe für Knabenchor a cappella) von Moritz Eggert, deren Gesamturaufführung durch den renommierten Knabenchor beim Kirchentag zu hören sein wird. Begleitet werden die jungen Sänger von Handel’s Company Continuo, die Leitung hat Hymnus-Chorleiter Rainer Johannes Homburg. Die Einladungstournee findet statt im Rahmen des Regionalen Kulturprogramms des Kirchentages.

Mit jährlich rund 45 Gottesdiensten und Konzerten in Stuttgart, Baden-Württemberg aber auch weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus wirbt der Chor in der Welt für den Namen der Stadt Stuttgart. Konzertreisen führten die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg ins europäische Ausland, die deutschen Metropolen sowie im Jahr 2014 an die Ostküste der USA.

In dem vom Evangelischen Kirchenkreis Stuttgart getragenen Chor erleben die Kinder und Jugendlichen wie wichtig es ist, dass man sich im Chor aufeinander verlassen kann. Auch bei Reisen und der jährlich stattfindenden Chorfreizeit stehen für alle die Gemeinschaft und der respektvolle Umgang miteinander an vorderer Stelle.

Als ältester und größter Knabenchor Stuttgarts leisten die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben mit ihren gut 200 Mitgliedern wertvolle Arbeit im Bereich der musikalischen Jugendbildung und Förderung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1900 werden Jungen und junge Männer im Alter von fünf bis circa fünfundzwanzig Jahren unter den Aspekten „Begabung – Förderung – Herausforderung – Können – Gemeinschaft“ musikalisch ausgebildet. Auf internationalem Niveau agierend, ist die Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles wie dem Stuttgarter Kammerorchester oder Musica Fiata Programm.

Der Knabenchor Hannover freut sich über die Fortsetzung der langjährigen musikalischen Freundschaft. Zuletzt waren die hannoverschen Sänger im Jahr 2013 in Stuttgart zu Gast.

Weitere Informationen: www.hymnus.de

Termin: Montag, 1. Juni 2015, 19.30 Uhr
Ort: Hannover, Markuskirche
Eintritt frei. Spenden erbeten.
Einlass ab 18.45 Uhr

Informationen:
KNABENCHOR HANNOVER | Daphne Lüders
d.lueders@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++


vom 17.03.2015

Wiederentdeckt: Johann Rosenmüllers Psalmvertonungen

Erstmalig als Marienvesper im Repertoire des KNABENCHOR HANNOVER/Fünf Aufführungen in großen niedersächsischen Kirchen

Hannover. Den hochgeschätzten venezianischen Kompositionsstil des 17. Jahrhunderts und die norddeutsche Kontrapunktik verbindet der Komponist Johann Rosenmüller (1619-1684) in seinen Psalmvertonungen, wofür er seinerzeit hochgeschätzt wurde. Als Marienvesper zusammengefasst, führen Solisten, der KNABENCHOR HANNOVER und das Barockorchester L‘Arco unter der Leitung von Jörg Breiding dieses musikalisch farbenreiche Werk fünf Mal auf –  als eine Vesper wie sie im 17. Jahrhundert in der Musikmetropole Venedig hätte erklingen können. Nach rund 300 Jahren hat der Knabenchor die Werke des in Wolfenbüttel verstorbenen Komponisten erstmalig in sein Repertoire aufgenommen und bringt damit ein Stück niedersächsische Musikgeschichte zum Klingen. Veronika Winter und Maria Skiba (Sopran), Henning Voss und Alex Potter (Altus) sowie Solisten des Knabenchores Hannover ergänzen die Besetzung.

Konzertorte und Daten

02.05.2015 | 18 Uhr | Hannover, Marktkirche

30.05.2015 | 19 Uhr | Lüneburg, St. Michaelis

14.06.2015 | 17 Uhr | Braunschweig, St. Katharinen

04.07.2015 | 18 Uhr | Wolfenbüttel, Beatae Mariae Virginae

12.07.2015 | 18 Uhr | Einbeck, St. Alexandri

Der Kartenvorverkauf für die Premiere in Hannover beginnt am Mittwoch, 25.03.2015 an den bekannten hannoverschen Vorverkaufsstellen.

Über Johann Rosenmüller ist wenig bekannt. Als er Anfang der 1640er Jahre im Alter von gut 20 Jahren zum Theologiestudium an die Leipziger Universität kam, war es der Thomaskantor Tobias Michel, der dessen musikalisches Talent entdeckte und ihn förderte. Und das offenbar mit Erfolg: Bald durfte Rosenmüller ihn vertreten und wurde zudem Organist an der Nikolaikirche. Außerdem stellte ihm der Rat der Stadt Leipzig die Nachfolge Tobias Michels in Aussicht. Doch es kam anders. Im Jahr 1655 setzte sich Johann Rosenmüller eilig nach Norditalien ab, um einem Strafverfahren zu entgehen. In der republikanischen Metropole Venedig fand er eine neue musikalische Heimat und machte sich als Hauskomponist an dem berühmten Ospedale della Pietà einen Namen und wurde auf diese Weise ein Vorgänger Antonio Vivaldis. Als Posaunist in der Kapelle von San Marco erlebte er die farbenprächtige Musikentfaltung, wo die mehrchörigen und farbenprächtigen Kompositionen Giovanni Gabrielis und Claudio Monteverdis regelmäßig erklangen.

Mit der venezianischen Kompositionsmanier im Gepäck und der sinnlichen Klangerfahrung im Kopf folgte Rosenmüller im Jahr 1682 dem Ruf Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel. Der Auftrag lautete, die Hofkapelle neu aufzubauen. Doch sein Wirken dort war nur von kurzer Dauer. Im September 1684 verstarb er hier im Alter von 67 Jahren. Dennoch ist es auch ihm zu verdanken, dass sich nach Ende des Dreißigjährigen Krieges in diesem Teil Norddeutschlands und darüber hinaus ein aktives Musikleben wieder entfalten konnte.

KARTENVORVERKAUF

HANNOVER
Karten: 35/30/25/15 Euro (ermäßigt: --/--/22/12 Euro) zzgl. Vorverkaufsgebühr
An allen bekannten Vorverkaufsstellen.

LÜNEBURG
Karten: 33/26/20/15/8 Euro (ermäßigt: 22/18/14/10/5 Euro)
Vorverkauf ab 15.4. , Ticketservice der Landeszeitung, Tel. 04131-740444
oder unter www.sankt-michaelis.de

BRAUNSCHWEIG
Karten (freie Platzwahl): 22 Euro (ermäßigt: 15 Euro)
Vorverkauf ab 18.5., Musikalienhandlung Bartels, T: 0531-49491

WOLFENBÜTTEL
Karten (freie Platzwahl): freier Eintritt, Spende erbeten

EINBECK
Karten (freie Platzwahl): 20 Euro
Vorverkauf ab 01.06.,  Pfarrbüro St. Alexandri, Einbeck, T: 05561 72013
EIN-Buch Einbeck, T: 05561 9242343

Der KNABENCHOR HANNOVER dankt den Projektförderern:

Klosterkammer Hannover
Niedersächsische Sparkassenstiftung
Sparkasse Hannover
Sparkassenstiftung Lüneburg
Braunschweigische Landessparkasse
Sparkasse Einbeck
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters
ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++


vom 23.09.2014

Neue CD mit dem KNABENCHOR HANNOVER ab 22.09.2014

„Christmas Carols“

Festliche Musik zur Weihnachtszeit – Knabenchor Hannover & London Brass

Hannover. Am 22. September kommt die neue CD mit Advents- und Weihnachtsliedern des KNABENCHOR HANNOVER unter der Leitung von Jörg Breiding in den Handel.

Zusammen mit dem weltbekannten Blechbläserensemble London Brass präsentiert der KNABENCHOR HANNOVER ein Programm mit schwungvollen und begeisternden Arrangements von englischen Advents- und Weihnachtsliedern.

Kompositionen bedeutendster englischer Komponisten der Renaissance, der Romantik und der Moderne, wie beispielsweise von William Byrd, Benjamin Britten oder John Rutter sind in der Marktkirche Hannover erklungen.

Bekannte Carols wie „Deck the hall“, „We wish you a merry christmas“, “O come, all ye faithful” und “Hark the heralds sing” überraschen als einstimmige und mehrstimmige Sätze, mit und ohne Begleitung und laden festlich zum Mitsingen ein.

Die CD erscheint bei Rondeau Production unter ROP 7071 und ist ab Montag, dem 22. September im Handel erhältlich.

Kontakt:

KNABENCHOR HANNOVER
Daphne Lüders
Meterstr. 3

30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88

d.lueders@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++

 

vom 24.07.2014

KNABENCHOR & FRIENDS: Hille Perl

Gambenconsort „Sirius Viols“ und Knabenchor Hannover/
6. Konzert der Benefizreihe in der Markuskirche Hannover

Hannover. Am 27. September 2014 geht die Benefizreihe „KNABENCHOR & FRIENDS“ zu Gunsten der STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER bereits in die 6. Folge. Musikalisch unterstützt wird das Benefizkonzert von der renommierten Gambistin Hille Perl, die von einigen Gästen, die sich aus Familienmitgliedern und Freunden der Musikerin zusammen setzen, begleitet wird.

Das Konzertprogramm kreist um die 4 Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. Dabei präsentiert der Knabenchor zusammen mit der Gambistin Hille Perl (u.a.) ein buntes Programm mit Werken Alter und Neuer Musik. Nebst Werken von John Dowland „Come heavy sleep“, Orlando Gibbons „Silver swan“ und Gamben-Kompositionen von Marin Marais erklingt Chormusik von Edward Elgar „The shower“ und Charles Wood „Hail gladdening light”. Mit modernen Vertonungen wie etwa das „Immortal Bach“ von Knut Nystedt bis hin zu Irish Folk verspricht das Programm eine spannende musikalische Vorstellung der Elemente.

Samstag, 27. September 2014 | 18.00 Uhr
Markuskirche Hannover

Hille Perl und Gambenconsort „Sirius Viols“
KNABENCHOR HANNOVER | Leitung: Jörg Breiding

Die Einnahmen dieses Konzertes sind für die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER bestimmt, auf deren Erträge die Chor- und Singschule dringend angewiesen ist. Zu Gunsten des Stiftungszweckes verzichten die Gastkünstlerinnen und -künstler auf ihre Gage.

Präsentiert wird das Konzert „KNABENCHOR & FRIENDS: Hille Perl“ von Lotto Niedersachsen.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Mittwoch, 30. Juli 2014. Karten (zwischen 15-30 €, zzgl. Ticketsystem- und Vorverkaufsgebühr) sind in Hannover an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich:

Laporte Kartenshop Hannover, Karmarschstr. 30, 30159 Hannover, Tel. 0511-12123333
Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Tel. 0511 306 307
oder unter www.haz.de/tickets

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:
KNABENCHOR HANNOVER | Daphne Lüders | d.lueders@knabenchor-hannover.de | Meterstr.
3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 18.03.2014

„God save King George"
Musik und Texte zur Krönung von König Georg I. aus dem Jahr 1714

Hannover. Im Jahr 2014 jährt sich zum 300. Mal der Beginn der 123 Jahre andauernden Personalunion zwischen dem Kurfürstentum Hannover und dem Königreich England. Von 1714-1837 regierten fünf Welfen-Herrscher von der britischen Hauptstadt aus beide Reiche – mit weitreichenden gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Folgen.
Der KNABENCHOR HANNOVER trägt zu diesem Jubiläum die Aufführung der Musik des Krönungsgottesdienstes von Georg I. in der Westminster Abbey aus dem Jahr 1714 bei. Gemeinsam mit Solisten und dem Instrumentalensemble Musica Alta Ripa ist dieses Konzert im Rahmen der Niedersächsischen Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“ zu erleben.

 

Aufführung

Die Krönung in der Westminster Abbey mit der gesamten Liturgie (Gebete, Segenssprüche usw.) und dem Zeremoniell (z. B. Huldigung, Salbung und Überreichung der Reichsinsignien) wurde in einer umfangreichen Handschrift überliefert. Historische Quellen berichten von dem Ablauf der Krönungszeremonie inklusive der erklingenden Werke, der Besetzungen und der Anzahl der beteiligten Komponisten. Die Musik der Zeremonie stammt von namhaften englischen Komponisten der damaligen Zeit: Henry Purcell, William Turner und Thomas Tallis, um die bekanntesten zu nennen. Die einzelnen Kompositionen sind Teile der anglikanischen Liturgie und überwiegend Musikstücke aus vorhergegangenen Krönungen.
Um dem Publikum auch nach 300 Jahren einen möglichst authentischen Eindruck zu vermitteln, wird es an der Zeremonie beteiligt. Denn das Publikum, das 1714 in der Westminster Abbey der Krönung beiwohnte, übernahm eine Art Zeugenschaft für den gesamten feierlichen Akt. Der Schauspieler Stefan Wiefel wird die einzelnen Abschnitte der Zeremonie nahebringen. Um diese Zeugenschaft zu beleben, nimmt er in der Rolle eines Kommentators das Publikum mit auf eine spannende Reise in das Jahr 1714. Auf diese Weise haben die Zuhörer der modernen Zeit nicht nur einen Zugang zur Musik, sondern auch zum Verlauf der Krönung, die ihren Höhepunkt im Aufsetzen der Krone findet.

 

Mitwirkende

Da es sich 300 Jahre später strenggenommen noch immer um ein deutsch-englisches Projekt handelt, ist auch die Beteiligung von Musikern aus Großbritannien an dieser Zeremonie nicht wegzudenken: Für die ersten beiden Aufführungen in Hannover, die den Auftakt zu mehreren Konzerten im Frühling und Sommer 2014 bilden, konnte das weltberühmte Hilliard Ensemble gewonnen werden.
Alle weiteren Konzerte werden mit dem Altus Henning Voss aus Lüneburg sowie mit Solisten aus dem KNABENCHOR HANNOVER besetzt. Die Rolle des Hofberichterstatters übernimmt der Schauspieler und Professor für Sprecherziehung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Stefan Wiefel.
Zusammen mit den Spezialisten für Alte Musik von Musica Alta Ripa und dem KNABENCHOR HANNOVER unter der Leitung von Jörg Breiding wird die Zeremonie in sechs Konzertorten des Landes Niedersachsen erklingen und verspricht außergewöhnliche Konzerterlebnisse.

Die sieben Konzerte in Niedersachsen werden ermöglicht durch finanzielle Förderungen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hannover, der Kreissparkasse Syke, der Sparkasse Göttingen, der Sparkassenstiftung Lüneburg, der Braunschweigischen Landessparkasse, der Sparkasse Celle, der Stiftung Niedersachsen, der Walter und Charlotte Hamel Stiftung, der NDR Musikförderung sowie dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.
Zudem steht das Konzertprojekt unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Eintrittskarten zu den Konzerten in Hannover sind ab Donnerstag, 20. März 2014 an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Hannover erhältlich:

Termine:

HANNOVER | Marktkirche
Donnerstag, 15.5.2014 um 20.00 Uhr | Samstag, 17.5.2014 um 19.00 Uhr

Einführungsvortrag: jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn in der Marktkirche, gehalten von Arno Paduch


Karten: 35/30/25/15 Euro (ermäßigt: --/--/22/12 Euro)
zzgl. Ticketsystem- und Vorverkaufsgebühr, (4. Kategorie=Seitenschiff mit freier Platzwahl)
Vorverkauf ab 20.3. bei:
Laporte Kartenshop Hannover, Karmarschstr. 30, 30159 Hannover, Tel. 0511-12123333
Kirche im Blick (Buchhandlung an der Marktkirche), Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Tel. 0511 306 307
oder unter www.reservix.de

Weitere Termine und Kartenvorverkauf:


Twistringen | Sonntag, 25. Mai 2014 um 19.00 Uhr in der kath. Kirche St. Anna
Karten (freie Platzwahl): 15 Euro (ermäßigt: 12 Euro)
Vorverkaufsermäßigung: pro Karte 2 Euro
Vorverkauf ab 12.5. bei:
Bürgerservice Twistringen, Lindenstraße 14, 27239 Twistrigen, Tel. 04243 413170
Reisebüro Borchers Reisen, Große Str. 34, 27239 Twistringen, Tel. 04243-4900
KSK Twistringen, Große Str. 30, 27239 Twistringen, Tel. 04243-9400
KSK Syke, Mühlendamm 4, 28857 Syke, Tel. 04242-1610

Göttingen | Freitag, 30. Mai 2014 um 19.30 Uhr  in der St. Jacobikirche
(im Rahmen der Int. Händel-Festspiele Göttingen)
Karten: 35/29/25/19 Euro (ermäßigt: 18/15/12/9 Euro)
Vorverkauf ab 20.1. bei:
GT Ticket-Service, Jüdenstr. 13c, 37073 Göttingen, Tel. 0551-901-255
Tourist-Information Göttingen, Markt 9, 37073 Göttingen, Tel. 0551-499800
Deutsches Theater in Göttingen, Theaterplatz 11, 37073 Göttingen, Tel. 0551-49690
oder unter www.reservix.de

Lüneburg | Freitag, 11. Juli 2014 um 19.00 Uhr in der St. Michaelis Kirche
Karten: 33/26/20/15/8 Euro (ermäßigt: 22/18/14/10/5 Euro)
Vorverkauf ab 2.6. bei:
Ticketservice der Landeszeitung, Am Sande 17, 21335 Lüneburg, Tel. 04131-740444
oder www.sankt-michaelis.de

Wolfenbüttel
| Samstag, 19. Juli 2014 um 18.00 Uhr in der Hauptkirche BMV
Karten (freie Platzwahl): 15 Euro (ermäßigt: 5 Euro)
Vorverkauf ab 2.6. bei:
Musikhaus Schulte, Reichsstr. 3, 38300 Wolfenbüttel, Tel. 05331-298512

Celle | Samstag, 13. Sept. 2014 um 19.00 Uhr in der Stadtkirche Celle
(im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage)
Karten (freie Platzwahl): 20 Euro (ermäßigt: 15 Euro)
Vorverkauf ab 1.6. unter:
www.musiktage.de, Musiktage-Hotline: 0800-4566540

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:
KNABENCHOR HANNOVER | Daphne Lüders | d.lueders@knabenchor-hannover.de | Meterstr.
3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88


+++     +++     +++

 

vom 02.03.2014

Neue CD mit dem KNABENCHOR HANNOVER ab 10.03.2014
J. S. BACH: MARKUS-PASSION


Hannover. Am 10. März kommt die neue CD des KNABENCHOR HANNOVER unter der Leitung von Jörg Breiding in den Handel. Erstmalig in seiner Geschichte hat der Knabenchor die Markus-Passion (BMV 247) von Johann Sebastian Bach zusammen mit namhaften Vokalsolisten und der auf Alte Musik spezialisierten Hannoverschen Hofkappelle aufgeführt.

In der gewählten Fassung von Simon Heighes zeigt der Knabenchor, dass Johann Sebastian Bach eine weitere Passion von höchster Originalität komponiert hat, deren Musik leider verschollen ist. Die zentrale Stellung des Leidens und Sterbens Christi wies der Musik zur Passionszeit eine herausgehobene Rolle zu, die Bach Jahr für Jahr zum „puzzeln“ gezwungen hat. Bei der langen Entstehungsgeschichte der Markus-Passion sind seit Mitte des 18. Jahrhunderts verschiedenste Teile Bachs zusammen-getragen worden. Die Rede war von einem „Puzzlespiel“ von verstreuten Einzelteilen, hin zu einer klanglich untermalten Aufführung eines der bedeutendsten Werke Bachs. Anhand eines vorhandenen Librettos hat Simon Heighes die verschollene Musik teils im Parodieverfahren rekonstruiert, die auf der nun erscheinenden Doppel-CD erklingen wird.

Auch wenn das Auffinden der originalen Musik Bachs noch immer ersehnt wird, ist eine lebendige Aufführung dieser gerade für den Chor so ergiebigen Rekonstruktion schon heute ein Gewinn. Mit dieser so noch nie gegebenen Fassung, nähern sich die mitwirkenden Künstler an ein besonderes Werk von Johann Sebastian Bach.

Die CD erscheint bei Rondeau Production unter ROP 7015/16 und ist ab Montag, dem 10. März im Handel erhältlich.


Kontakt:
KNABENCHOR HANNOVER
Daphne Lüders
Meterstr. 3
30169 Hannover
Tel. 0511-88 23 88
d.lueders@knabenchor-hannover.de

 

+++     +++     +++

 

vom 13.11.2013

KNABENCHOR HANNOVER gestaltet die Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag am Sonntag, 17. November 2013 in Berlin
Einladung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge / Live-Übertragung im ARD Fernsehen


Hannover/Berlin. Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr im Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Berlin. Die Gedenkstunde, die traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten steht, beginnt um 16 Uhr und wird von der ARD direkt übertragen. In diesem Jahr übernehmen der KNABENCHOR HANNOVER unter der Leitung von Jörg Breiding sowie das Musikkorps der Bundeswehr, Siegburg unter der Leitung von Hauptfeldwebel Jana Heß die musikalische Gestaltung. Teilnehmer aus sechs Nationen, die an Volksbund-Workcamps teilgenommen haben, gestalten die Lesungen.
Die Gedenkrede hält Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Bundespräsident Joachim Gauck spricht das Totengedenken.
Der KNABENCHOR HANNOVER reist bereits am Samstag, 16.11. nach Berlin, um den Ablauf der Veranstaltung zu proben. Ebenfalls auf dem Programm für die jungen Chorsänger steht u. a. eine Besichtigung des Bundestages.
Informationen zur Veranstaltung auch hier:
http://www.volksbund.de/nc/meldungen/meldungen-detail/artikel/volkstrauertag-2.html

Information zur Presseakkreditierung unter:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Fritz Kirchmeier, Pressereferent
Tel.: 05 61 - 70 09 - 1 39
Mobil: 01 73 - 8 68 80 67
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 85
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel

Informationen zum KNABENCHOR HANNOVER:
KNABENCHOR HANNOVER
Anne Constanze Wolters
Tel.: 0511-882388
E-Mail: ac.wolters@knabenchor-hannover.de


KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 06.05.2013

20 Jahre Partnerschaft des Landes Niedersachsen mit den Woiwodschaften Wielkopolska und Dolny Slask

KNABENCHOR HANNOVER reist zu zwei Konzerten nach Wroclaw und Poznan

Hannover. Der Knabenchor Hannover reist vom 9.-12. Mai nach Polen und würdigt damit auf musikalische Weise die seit 20 Jahren bestehenden Beziehungen zwischen dem Land Niedersachsen und den Woiwodschaften Großpolen und Niederschlesien.

Das Marschallamt Niederschlesien ist Gastgeber während der ersten Reisestation in Wroclaw/Breslau und veranstaltet am 10. Mai ein Konzert in der Elisabethkirche, die eine der größten Kirchen der Innenstadt ist. In Poznan empfängt der Poznaner Knabenchor die Gäste aus Hannover. Beide Chöre gestalten gemeinsam das Konzert am Abend des 11. Mai in der Franziskanerkirche.

Auf dem Programm stehen Werke von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Sergej Rachmaninov. Extra für die Reise haben die Männerstimmen des Knabenchores von dem polnischen Komponisten Krysztof Penderecki, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, ein „Benedicamus“ einstudiert. Drei Instrumentalisten von Musica Alta Ripa begleiten den Knabenchor nach Polen.

Der Knabenchor Hannover ist in den 1970er und 1980er Jahren bereits mehrere Male in das Nachbarland gereist und hat dort u. a. mit dem Poznaner Knabenchor Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion aufgeführt. Vor genau 30 Jahren hat die Stadt Poznan dem Chorgründer Prof. Heinz Hennig die Ehrenbürgerwürde verliehen. Zuletzt hat der Knabenchor Hannover im Jahr 2005 in der Elisabethkirche in Wroclaw gesungen.

Die Reise wird finanziell mit Mitteln des Landes Niedersachsen unterstützt. Weitere Informationen zu den Partnerschaften des Landes und Veranstaltungen finden Sie unter www.partnerregionen-in-polen.niedersachsen.de.

 

Reiseablauf:

Donnerstag, 9.5.

9.00 Uhr               Busabfahrt vor der Wilhelm-Raabe-Schule, Langensalzastraße

19.00 Uhr             Ankunft in Wroclaw/Breslau

Freitag, 10.5.

Vormittag-Nachmittag           Stadtbesichtigung und Probe in der Elisabethkirche

19.30 Uhr             Konzert in der Elisabethkirche

Knabenchor Hannover, Leitung: Jörg Breiding

Samstag, 11.5.

8.30 Uhr               Weiterfahrt nach Poznan

12.00 Uhr             Ankunft in Poznan, Treffen der Gastgeber, Probe

19.30 Uhr Konzert in der Franziskanerkirche

 

Sonntag, 12.5.

Vormittag Stadtbesichtigung und Verabschiedung

Ca. 20.00 Uhr      Ankunft in Hannover vor der Wilhelm-Raabe-Schule

 

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 24.04.2013

KNABENCHOR HANNOVER ZU GAST BEI DEN THOMANERN IN LEIPZIG

Motette in der Thomaskirche am 26.4. und 27.4./
Probe im Alumnat der Thomasschule

Hannover. Für den Knabenchor Hannover geht es an diesem Wochenende auf Konzertreise zum Thomanerchor nach Leipzig. Am Freitag singen beide Knabenchöre zusammen in der Motette in der Thomaskirche, am Samstag gestaltet der Knabenchor Hannover unter Leitung von Jörg Breiding alleine die wöchentlich stattfindende Motette zum Wochenschluss. Thomasorganist Ullrich Böhme begleitet den Knabenchor an der Orgel, die Predigt hält Pfarrer Christian Wolff.

Freundlicherweise haben sich die Familien der Thomaner bereit erklärt, die Gäste aus Hannover bei sich aufzunehmen. Auf dem Programm steht außerdem ein Besuch des erst kürzlich renovierten Alumnats mit Mittagessen und Probe im Probensaal des traditionsreichen Chores. Die Hannover Chorsänger haben die seltene Gelegenheit einen Einblick in das Internatsleben des berühmten Knabenchores zu bekommen. Chorleiter Jörg Breiding blickt mit Vorfreude auf die musikalische Begegnung: „Schön, dass unsere Jungen und Jugendlichen die Gelegenheit haben in Leipzig Gleichgesinnte zu treffen, die sich ebenfalls mit Chormusik und dem Singen auf hohem künstlerischen Niveau beschäftigen.“

Für den Knabenchor ist es nicht die erste Reise in die Partnerstadt der Landeshauptstadt Hannover. Zum ersten Mal stehen allerdings eine Chorbegegnung und ein gemeinsamer Auftritt mit den Thomanern auf dem Programm. Die Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover sowie der Stadt Leipzig fördern diese Reise im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft.

Musikalisch hat der Knabenchor Johann Sebastian Bachs Motetten „Der Geist hilft unser Schwacheit auf“ und „Singet dem Herrn ein neues Lied“, Psalmvertonungen von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Kompostionen von Sergej Rachmaninov im Gepäck.

Reiseablauf:

Freitag, 26.4.2013

12.00 Uhr Treffen zur Busabfahrt vor der Wilhelm-Raabe-Schule, Langensalzastraße

18.00 Uhr Motette in der Thomaskirche gemeinsam mit dem Thomanerchor, anschl. Übernachtung in Gastfamilien der Thomaner

Samstag, 27.4.2013

10.00 Uhr Führung durch das renovierte Alumnat, mit anschließender Probe und Mittagessen

15.00 Uhr Motette in der Thomaskirche: Knabenchor Hannover, Leitung: Jörg Breiding

Ca. 20.30 Uhr Ankunft in Hannover vor der Wilhelm-Raabe-Schule

Herzliche Einladung zum Fototermin bei der Busabfahrt am Freitag, 26.4.2014 um 12.00 Uhr in der Langensalzastraße.

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 22.04.2013

SINGET DEM HERRN

EIN NEUES LIED

Knabenchor Hannover startet Kooperation mit Klosterkammer Hannover / Konzerte in 4 Klosterkirchen

Hannover. Mit Motetten und einer Kantate von Johannes Sebastian Bach gestaltet der KNABENCHOR HANNOVER im Mai, Juni und September 2013 vier Konzerte in Stifts- und Klosterkirchen, die von der Klosterkammer Hannover verwaltet werden. Unter der Leitung von Jörg Breiding führen der Knabenchor und das Barockensemble L’Arco ein geistliches Programm mit Werken des Thomaskantors auf.

Den Impuls zur Konzertreihe gab Klosterkammerpräsident Hans-Christian Biallas, die zur Klosterkammer gehörenden Stifts- bzw. Klosterkirchen beteiligen sich als Veranstalter mit der lokalen Konzertorganisation. „Die Klosterkammer Hannover betreut und unterstützt fünfzehn evangelische Damenklöster und -stifte in Niedersachsen. Deshalb ist es uns ein wichtiges Anliegen, dort auch kulturelle Akzente zu setzen und diese geistlichen Orte zu beleben. Die Konzertreihe des Knabenchors trägt hierzu in besonderer Weise bei und wir unterstützen diese Arbeit mit großer Freude“, sagt Hans-Christian Biallas.

„Die Motetten von Johann Sebastian Bach sind Stücke, die in einer ununterbrochenen Aufführungstradition stehen. Die Klosterkirchen sind ein idealer Ort, um diese Musik, die zum Kernrepertoire des Knabenchores gehört, aufzuführen“, meint Chorleiter Jörg Breiding.

Die Konzertreihe wird von der Klosterkammer Hannover finanziell mit knapp 30.000 Euro gefördert.

Aufführungen und Kartenvorverkauf:

FISCHBECK | Sa, 4.5. um 19.30 Uhr in der Stiftskirche Fischbeck
Karten (freie Platzwahl): 20 Euro
Vorverkauf ab 20.03.2013:
Stift Fischbeck, Stift 6a, 31840 Hessisch Oldendorf, Tel. 05152-6984308
Deister- und Weserzeitung, Osterstr. 15-19, 31785 Hameln, Tel. 05151-200888
Tourist-Information, Marktplatz 7, 31737 Rinteln, Tel. 05751-403980

BURSFELDE | So, 26.5. um 16.00 Uhr in der Klosterkirche Bursfelde
Karten: 15/18 Euro (ermäßigt: 10 Euro)
Vorverkauf ab 10.04.2013 bei:
Buchhandlung Winnemuth, Rosenstr. 17, 34346 Hann. Münden, Tel. 05541-8768
Buchhandlung Beume, Kirchplatz 7, 34346 Hann. Münden, Tel. 05541-12924
Mündener Kulturring, per E-Mail an luckwald@muendener-kulturring.de
www.reservix.de

MARIENWERDER | So, 9.6. um 17.00 Uhr in der Klosterkirche Marienwerder
Freier Eintritt, Spenden sind willkommen.

ISENHAGEN | Fr, 13.9. um 19.30 Uhr in der Klosterkirche Isenhagen
Karten: 14 Euro
Vorverkauf ab 15.08.2013 bei:
Buchhandlung Ullrich, Bahnhofstr. 4, 29386 Hankensbüttel, Tel. 05832-1260

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

 

+++     +++     +++

 

vom 18.04.2013

KNABENCHOR & FRIENDS 2013

Hannover Cello Consort und Knabenchor Hannover / Premiere in der Marktkirche Hannover

Hannover. Knabenchor & Cello – das klingt zunächst ungewöhnlich – am 15.06.2013 um 18 Uhr wird genau diese seltene musikalische Kombination in der hannoverschen Marktkirche im Rahmen der Benefizreihe „KNABENCHOR & FRIENDS“ zu hören sein. Das Hannover Cello Consort unter der Leitung von Prof. Leonid Gorokhov tritt zum ersten Mal mit dem Knabenchor Hannover auf.

„Mit diesem Konzert geht für mich ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gemeinsam mit der Cello-Klasse von Professor Leonid Gorokhov von der Hochschule für Musik, Theater und Medien gemeinsam zu konzertieren“, verrät Knabenchorleiter Jörg Breiding.

Auf dem Programm stehen Chorwerke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel sowie Werke von Georg Philipp Telemann und Heitor Villa-Lobos in Arrangements für Cello und Chor. Bachs bekannte Motette „Jesu, meine Freude“ (BWV 227) wird im Wechsel mit Telemanns Konzert für vier Violinen (TWV 40:22) in der Bearbeitung für Celli sogar erstmalig in dieser außergewöhnlichen Kombination aufgeführt. Im zweiten Teil  des Konzertes geht es dann musikalisch nach Südamerika. Aus Heitor Villa-Lobos‘ „Bachianas Brasileiras“ erklingen zwei Kompositionen für acht Celli. Villa-Lobos, der zu den berühmtesten Komponisten Brasiliens zählt, verknüpft in dieser, einer seiner wohl berühmtesten Kompositionen, brasilianische Volksmelodien mit dem polyphonen Stil Bachs.

Die Einnahmen dieses Konzertes sind für die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER bestimmt, auf deren Erträge die Chor- und Singschule dringend angewiesen ist. Zu Gunsten des Stiftungszweckes verzichten die Gastkünstlerinnen und -künstler auf ihre Gage.

Der Kartenvorverkauf hat am Donnerstag, 18. April 2013 begonnen. Karten (zwischen 12-30 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr) sind in Hannover an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Kontakt / Fotos / Interviewanfragen:

KNABENCHOR HANNOVER | Anne Constanze Wolters | ac.wolters@knabenchor-hannover.de | Meterstr. 3 | 30169 Hannover | Tel. 0511-88 23 88

Rund um den Knabenchor

unsere Bankverbindung

CHORMAGAZIN

Zukunft sichern!

Alle Meldungen