KNABENCHOR HANNOVER - Ältere Meldungen

Ältere Meldungen

Rund um den Knabenchor

Zum 10. Todestag des Chorgründers
Porträt des Chorgründers Prof. Hennig
Geschenk des FREUNDESKREIS KNABENCHOR HANNOVER E.V.

Anlässlich des 10. Todestags überreichte der FREUNDESKREIS KNABENCHOR HANNOVER E.V. im Rahmen einer Gedenkfeier ein Porträt von Prof. Heinz Hennig, das der aus Hannover stammende Künstler Marcel Domeier angefertigt hat. Lesen Sie mehr auf www.freundeskreis-knabenchor.de.Heinz Hennig Acryl-Gemälde
Am 29. Januar 2012 jährte sich der Todestag des Gründers und langjährigen Leiters des KNABENCHOR HANNOVER zum zehnten Mal. Prof. Heinz Henning war im Jahr 2002 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben. Erst einige Tage zuvor hatte er die Leitung des Chores an seinen Nachfolger Prof. Jörg Breiding übergeben. Der Knabenchor gedenkt Heinz Hennig im Gottesdienst in der Marktkirche am 29. Januar um 10 Uhr mit drei Vertonungen des Psalms 98 „Singet dem Herrn ein neues Lied" von Andreas Hammerschmidt, Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach.

1946 begann Heinz Hennig sein Studium an der hannoverschen Musikhochschule. Kurz vor Beendigung seines Studiums gründete er im Jahr 1950 den KNABENCHOR HANNOVER. Als Professor für Chorleitung (1962-1992) und langjähriger Vizepräsident der Musikhochschule (1972-1992) prägte er Generationen von Studenten. Unzählige Sänger erhielten ihre musikalische Ausbildung im Knabenchor und erlebten unter seiner Leitung denkwürdige Konzerte und zahlreiche Schallplatten- und CD-Produktionen.

Mit Beharrlichkeit und Diplomatie hatte Hennig sich zeitlebens für seinen Chor eingesetzt, ihn zu internationalem Ansehen geführt und alles Mögliche getan, um den Fortbestand seines erfolgreichen Lebenswerks zu sichern. Hennig bildete auch den künstlerischen Schwerpunkt des Chores im Bereich der Alten Musik heraus. Besonders wichtig waren ihm die Kompositionen Heinrich Schütz'. Auf Initiative des WDR wurde Schütz' „Geistliche Chormusik 1648" in einer zeitgemäßen und historisch gewissenhaften Interpretation als Gesamtaufnahme mit dem KNABENCHOR HANNOVER produziert, die kurz darauf den deutschen Schallplattenpreis und den Diapason d'Or erhielt. Kooperationen mit Ton Koopman, Philippe Herreweghe und dem Hilliard Ensemble brachten in der Folge weitere wegweisende Interpretationen hervor.

Dank Hennigs leisen, aber nachdrücklichen Einsatzes konnte die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER, die das wirtschaftliche Rückgrat des Chores bildet, im Jahr 1998 gegründet werden. Die Vergrößerung des Stiftungskapitals gehört nach wie vor zu den wichtigsten Aufgaben, um die Chor- und Singschule auch in Zukunft finanziell abzusichern.


Rund um den Knabenchor

unsere Bankverbindung

CHORMAGAZIN

Zukunft sichern!

Alle Meldungen